Institut für Präventionsmedizin & Ernährungswissenschaften

Seminar-Akademie  für  
Gesundheits- & Performance-Management

Ernährungswissenschaften

Grundlage des Instituts

Institut für Präventionsmedizin und Gesundheitsförderung

Die Grundlage des  Institutes  basiert  im Verbund von  Experten verschiedener Fachrichtungen der  Medizin,  Ernährungs-  sowie  Sportwissenschaften.  Zu den Schwerpunkten der Tätigkeiten gehören Fortbildungen im Bereich der Präventionsmedizin und des Gesundheitsmanagements.

Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Umweltmedizin mit ihren globalen ökologischen Aspekten.

Wir bilden in Studiengängen aus und bieten ebenso außerhalb der Universitäten  Seminare sowie Workshops an, da es unser Ziel ist, möglichst viele qualifizierte Multiplikatoren der Präventionsarbeit  auf verschiedensten Ebenen zu fördern.

Ein weiteres Bestreben ist, qualifizierte  Spezialisten  zu  vermitteln  und  auf  wissenschaftlicher Basis Konzepte zur  Vorsorge und  Steigerung der  Leistungsfähigkeit zu erstellen. So  unterstützen wir diverse Präventionsprojekte vor allem für Mütter und Kinder, zu denen wir um weitere Mitarbeit  aus allen Ebenen unserer Gesellschaft motivieren und in der Zusammenarbeit Synergien erreichen wollen.

 

 

 

 

Wissenstransfer auf verschiedenen Ebenen

Public Health

von der Wissenschaftsebene bis zur pragmatischen Umsetzung

 

 

 

 

 

 

 

 

Philosophie

 

Die Idee hinter der Gründung des Instituts ist es, die Schulmedizin und Naturheilkunde in der Arbeit zur Gesundheitsvorsorge sinn- und nutzvoll miteinander zu verknüpfen. Unser Ziel ist es, uns dabei nach streng wissenschaftlich gesicherten Aspekten zu richten und doch gleichzeitig die Erfahrungsheilkunde mit einzubeziehen. Dieses Wissen aus Expertenerfahrungen und wissenschaftlicher Überprüfung wollen wir insbesondere für den Bereich der  Primärprävention an möglichst viele Multiplikatoren weiter geben, auch um die Kostenexplosion in der Schulmedizin zu entlasten und den hohen Standard der immer aufwendiger werdenden diagnostischen und therapeutischen Medizin für jeden weiterhin zu ermöglichen.

 

 

 

Es besteht Möglichkeit von Studiengängen an Hochschulen (z.B. Masterstudium an der Europauniversität) als auch bei Institutionen wie dem Verband Deutscher Präventologen; und an Seminaren sowie Workshops, die teils für ein Folgestudium anrechenbar sind.

 

Seminare und Workshops sind ohne Voraussetzungen zu belegen und können somit auch rein zur persönlichen Weiterbildung genutzt werden.

 

Die Studiengänge sind berufsbegleitend als Fernstudium (e-learning) mit einigen Präsenzzeiten an Wochenendseminaren konzipiert. Die Studierenden erhalten  Unterlagen in digitaler Form (Lehrbriefe, Filme, etc.) in didaktisch aufeinander bezogenen Weiterbildungseinheiten und können flexibel bei individueller Zeiteinteilung studieren.  ... mehr

Studium / Seminare

 

                                                                                      

 

Präventionsmedizinische Untersuchungen umfassen immer ausführliche Anamnesen hinsichtlich der Lebensstilfaktoren begleitet von Analysen relevanter Biomarker (Surrogatparameter). Ein wichtiger Teil davon besteht in Form von Laboranalysen *

Neben genannten Untersuchungen und Check Ups zur Vorsorge- und Früherkennung können  über unsere Kooperationen mit Spezialisten auch alle üblichen Leistungstests zur besseren Konzeption der Gesundheitsförderung und Leistungssteigerung erhalten, wie sie z.B. auch mit den Profisportlern gemacht werden (diverse Ergometrieverfahren, EKG und Belastungs-EKG, Tests muskulärer Dysbalancen, osteopatische und chirotherapeutische Tests, Lungenfunktionstests, Laufanalysetests, Fußbettungstests, etc.)

 

Es gibt zahlreiche Tests, die eine Bestimmung Ihrer Ausgangssituation erleichtern. Viele Empfehlungen können bereits auch ohne spezielle Untersuchungen gemacht werden und entscheidend ist Ihre Disziplin, Ihren "gesunden Körperverstand" zu schulen. Die Lösungen sind unsere gemeinsame Herausforderung.

 

Präventionsprogramme

 

                                                                                      

 

Nationale Aktionspläne Ernährung & Bewegung

Wir beteiligen uns an vielfältigen Präventionsprojekten und Kampagnen, wie z.B. der Deutschen Krebsgesellschaft und an den Umsetzungen der Ziele des Bundesministeriums für Gesundheit - mit der "Deutschland Initiative"  für gesunde Ernährung und mehr Bewegung "in form".

 

Präventionsprojekte

 

                                                                                      

 

Netzwerke von Spezialisten verschiedenster Bereiche ermöglichen die  integralen (ganzheitlichen) Ansatz und Kompetenzenvielfalt.

 

 

Verbund / Partner

... mehr

Kontakt

 

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Eine Anfrage können Sie
gerne auch hier senden.

Geben Sie dazu bitte
folgende Angaben an:

auch einen Newsletter können Sie hier anfragen

Tel.: 0331 23 169 107

Gastprofessor Dr. med. Seebauer

Leiter der Präventionsmedizin Europauniversität;
Studienleiter des Verbandes Deutscher Präventologen;
Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Sporternährung Medizinische Universität Graz

 

prevention-management@euoh.org

www.prevention-management.eu